Regierungsausgaben gesichert: Senat verabschiedet Gesetz zur Verlängerung der Finanzierung (2023)

Der Senat hat am Mittwoch mit einer Abstimmung von 87-11 Stimmen ein Gesetz verabschiedet, das die Finanzierung für Bundesbehörden verlängert. Dieser Schritt verhindert eine drohende Stilllegung der Regierung und sendet das Gesetz kurz vor dem Wochenendtermin an den Schreibtisch von Präsident Biden. Die Vereinbarung markiert eine Deeskalation zwischen den demokratischen Mitgliedern des Kongresses und dem neuen Sprecher des Repräsentantenhauses, Mike Johnson (R-La.).

Vermeidung einer Regierungsschließung vor Thanksgiving

Ohne die neue Ausgabenmaßnahme, auch als "Continuing Resolution" oder CR bekannt, wäre die Regierung kurz nach Mitternacht am Samstag stillgelegt worden. Dies hätte dazu geführt, dass Bundesangestellte, einschließlich Militärmitglieder und Flughafensicherheitskräfte, kurz vor dem Thanksgiving-Feiertag ohne Bezahlung arbeiten oder in den Zwangsurlaub gehen müssten.

Johnson lehnte Forderungen aus dem harten rechten Flügel der Republikaner im Repräsentantenhaus ab, drakonische Ausgabenkürzungen und kontroverse politische Bestimmungen einzubeziehen. Dies ermöglichte es dem Gesetz, demokratische Stimmen im Repräsentantenhaus zu gewinnen, das die Gesetzgebung bereits am Dienstag verabschiedet hatte.

Bifurkation der Fristen und kontroverse Meinungen

Das Gesetz finanziert die Regierung auf dem aktuellen Ausgabenniveau und staffelt die Verfallsdaten für die Finanzierung. Etwa 20 Prozent der Bundesregierung würden bis zum 19. Januar finanziert, und die verbleibenden 80 Prozent bis zum 2. Februar.

Diese Struktur wurde bis zum letzten Moment von den demokratischen Senatoren verspottet, bevor sie zustimmten. Die "gestaffelten" Fristen sollen es dem Repräsentantenhaus und dem Senat ermöglichen, Haushaltsgesetze für das ganze Jahr zu verabschieden und zu verhandeln, obwohl beide Kammern in dieser Hinsicht noch weit voneinander entfernt sind.

Gemischte Reaktionen und zukünftige Herausforderungen

Trotz Bedenken stimmte Senator Patty Murray (D-Wash.), Vorsitzende des Haushaltsausschusses, letztendlich für das Gesetz, um eine sinnlose Stilllegung zu vermeiden. Sie betonte jedoch, dass es noch viel Arbeit zu erledigen gebe, und warf Fragen zur nächsten Frist auf.

Die Verabschiedung dieses zweistufigen Gesetzes ermöglicht es, einen massiven Haushaltsentwurf am Ende des Jahres zu vermeiden. Johnson, der das Gesetz schnell nach seinem Amtsantritt als Sprecher zusammenstellte, betonte die Notwendigkeit, die schlechten Ausgabenprioritäten zu vermeiden.

Reaktionen aus dem Repräsentantenhaus und bevorstehende Herausforderungen

Das Repräsentantenhaus betrachtet das Gesetz als Sieg, der es ermöglicht, frühzeitig in den Urlaub zu gehen. Die Republikaner im Haus sehen jedoch die Gefahr von mehreren Stilllegungen im nächsten Jahr, da sie weiterhin auf Ausgabenkürzungen drängen.

Präsident Biden hatte sich zuvor im Frühjahr auf ein Gesamtausgabenniveau für das Haushaltsjahr geeinigt, aber die republikanischen Mitglieder des Repräsentantenhauses möchten nun weniger ausgeben. Johnson hat erklärt, dass er eine erneute Verlängerung der Haushaltsniveaus nicht erneut zur Debatte stellen wird, was Druck auf beide Kammern ausübt, ihre Haushaltsgesetze zu finalisieren.

Fazit und Ausblick

Trotz der Herausforderungen und gemischten Reaktionen im Kongress konnte die Verabschiedung dieses Gesetzes eine Regierungsstilllegung verhindern. Die nächsten Wochen werden entscheidend sein, um Kompromisse zu finden und langfristige Haushaltsgesetze zu verabschieden, um finanzielle Unsicherheiten zu vermeiden.

Dieser Schritt wird sowohl von Demokraten als auch von Republikanern als vorläufige Lösung akzeptiert. Die Diskussion über Haushaltsfragen wird jedoch fortgesetzt, und die kommenden Fristen könnten erneut zu politischen Herausforderungen führen. Die Einigung auf eine langfristige finanzielle Strategie bleibt ein wichtiger Schwerpunkt für die politische Agenda in den nächsten Monaten.

References

Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Fr. Dewey Fisher

Last Updated: 28/01/2024

Views: 5854

Rating: 4.1 / 5 (42 voted)

Reviews: 81% of readers found this page helpful

Author information

Name: Fr. Dewey Fisher

Birthday: 1993-03-26

Address: 917 Hyun Views, Rogahnmouth, KY 91013-8827

Phone: +5938540192553

Job: Administration Developer

Hobby: Embroidery, Horseback riding, Juggling, Urban exploration, Skiing, Cycling, Handball

Introduction: My name is Fr. Dewey Fisher, I am a powerful, open, faithful, combative, spotless, faithful, fair person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.